Historie der Bremer GmbH

1960-present

Timeline / Meilensteine

1960

Gründung

12.04.1960 – Gründung als Peter Bremer mechanische Werkstatt, ansässig in der Drosselstr. 9 Gevelsberg.

1964

Neubau und Umzug

1964 – Verlegung der Produktion in die neuerbaute Gartenstr. 46 Gevelsberg.

1978

Einstieg Axel Bremer

1978 – Der Sohn des Firmengründers steigt im Alter von 16 Jahren in das Unternehmen ein und beginnt die Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker.

1986

Erste CNC-Drehmaschine

1986 – Kauf erster CNC-Drehmaschine des Herstellers Gildemeister Typ CT60, nach 98.930h Betrieb (4.122 Tage) Verkauf 2019.

1992

Umstrukturierungen

 1992 – Umwandlung des Einzelunternehmens Peter Bremer in die Peter u. Axel Bremer GmbH.

1994-1995

Tod, Umzug, Neugründung

1994-1995 – Tod des Firmengründers Peter Bremer und im darauffolgenden Jahr der Umzug zur neuen Betriebsstätte an der Hembeckertalstr. 57 in 58256 Ennepetal inklusive der dortigen Gewerbeneuanmeldung unter dem heutigen Namen Bremer GmbH.

1997

Vertikale CNC-Drehmaschine

1997 – Inbetriebnahme der ersten vertikalen CNC-Drehmaschine mit automatischer Materialzuführung, der Startpunkt zur Bedienung höherer Losgrößen.

2006

Einführung Zertifizierung

2006 – Etablierung eines Qualitätsmanagement Systems nach der Norm ISO 9001:2000.

Entwicklung Kooperation

2006 – Drang nach stetiger Verbesserung führt mit Maschinenhersteller Gildemeister zu der gemeinsamen Entwicklung einer vertikalen CNC-Drehmaschine mit integrierter Frässpindel und automatischer Zuführung.

2010

Bremer an einem Ort

Halle alte Fassade

2010 – Zusammenlegung aller Betriebsstätten auf das heutige Gelände Am Westbahnhof 4 in Gevelsberg, dabei Modernisierung des Gebäudes und Feier zum 50 Jährigen Bestehen der Bremer GmbH.

2013

Einstieg Felix Bremer

2013 – Der Sohn des aktuellen Geschäftsführers steigt bereits während seines Wirtschaftsingenieur Studiums als Prokurist in den Betrieb ein.

2014

Roboter

2014 – Fortschritte in der Automation durch erste Realisierung des Einsatzes von Robotern in der Fertigung.

2018

Rezertifizierung

2018 – Rezertifizierung und Umstellung auf die aktuellste Norm ISO 9001:2015, damit auch zukünftig der Qualitätsgedanke der Prozesse weit vorne steht.

2019

Erweiterung

2019 – Eine bereits 2014 erworbene angrenzende Fläche wird durch einen Hallenneubau nutzbar gemacht. Die Betriebsfläche umfasst nun ca. 12.000qm Freifläche und 3700qm Produktionsfläche.